Newsletter

Porträt

Musik am Puls der Zeit

Die Basel Sinfonietta ist ein auf zeitgenössische Musik spezialisiertes Sinfonieorchester – und sowohl aufgrund ihres musikalischen Profils, ihrer Mitgliederzahl wie auch ihrer konsequent demokratischen Selbstverwaltung ein weltweit einzigartiger Klangkörper. In Zusammenarbeit mit den führenden Komponistinnen und Komponisten der Gegenwart hat die Basel Sinfonietta bisher über 150 Uraufführungen und Schweizer Erstaufführungen zum Erklingen gebracht.

 

Getragen vom Anspruch, Musik am Puls der Zeit aufzuführen, sprengt die Basel Sinfonietta seit ihrer Gründung im Jahr 1980 den Rahmen der klassischen Konzertkonventionen und lässt immer wieder mit mutigen und innovativen Programmen zwischen Neuer Musik, Jazz, Performance und Multimedia aufhorchen. Mit der Förderung junger Talente sowie Schul- und Jugendprojekten setzt sich das Orchester zudem für die Verbreitung neuer Musikformen ein.

 

Seit der Saison 2016/17 verfügt die Basel Sinfonietta erstmals in ihrer Geschichte über einen Principal Conductor, der kontinuierlich mit dem Orchester zusammenarbeitet. Mit Baldur Brönnimann konnte für diese Aufgabe einer der führenden Dirigenten für zeitgenössische Musik gewonnen werden.

 

Zu den Höhepunkten der Saison 2017/18 gehören Engagements am Grand Théâtre de Genève, am Theater Basel und beim Musik-Collegium Schaffhausen, Kooperationen mit dem Festival ZeitRäume Basel, mit Culturescapes sowie mit dem Jazzfestival Basel, die Zusammenarbeit mit Komponisten wie Philipp Maintz, Mason Bates und Missy Mazzoli, den Dirigenten Titus Engel und Geoffrey Paterson sowie dem SWR Experimentalstudio, dem Marius Neset Quartet und dem Kaleidoscope String Quartet.

 

Mit sinfonietta.tv lanciert die Basel Sinfonietta auf die Saison 2017/18 hin als erstes Schweizer Orchester eine eigene TV-Plattform.

 

Pro Saison präsentiert sich die Basel Sinfonietta in einer Reihe von sechs Abo-Konzerten an wechselnden Orten einem aufgeschlossenen und stetig wachsenden Heimpublikum. Die Programme der Basel Sinfonietta sind geprägt von Uraufführungen und Schweizer Premieren und entstehen in enger Zusammenarbeit mit den führenden Komponistinnen und Komponisten der Gegenwart. Die Saison 2017/18 der Basel Sinfonietta steht unter dem Thema «Fluss».

 

Zeitgenössische Musik ist auch die Basis der innovativen Kinderkonzertreihe «für Klangfüchse» in der Markthalle Basel. Aufgrund ihrer einzigartigen Ausrichtung auf Kleinkinder (und deren Eltern) hat diese seit der Saison 2015/16 ein breites Publikum gefunden. An fünf Konzertterminen pro Saison bringen Musikerinnen und Musiker der Basel Sinfonietta in diesem Rahmen ein sehr junges Publikum erstmals mit zeitgenössischer Musik in Berührung.

 

Seit ihrer Gründung vor bald 40 Jahren arbeitet die Basel Sinfonietta mit den führenden Komponistinnen und Komponisten der Gegenwart und wird von diesen als weitherum einzigartiger Klangkörper hoch geschätzt.

 

Als Orchester für zeitgenössische Musik hat sich die Basel Sinfonietta weit über die Grenzen der Schweiz hinaus einen Namen gemacht und wird regelmässig an die renommiertesten Festivals für zeitgenössische Musik eingeladen. Zu den Höhepunkten der Geschichte des Orchesters zählen Auftritte an den Salzburger Festspielen, dem Lucerne Festival, den Internationalen Ferienkursen für Neue Musik Darmstadt, der Biennale di Venezia, dem Festival d’Automne Paris, dem Gstaad Menuhin Festival, den Tagen für Neue Musik Zürich oder dem Kunstfest Weimar.

 

Weitere Höhepunkte in der Gastspieltätigkeit des Orchesters waren Konzertreisen nach Aserbaidschan, Japan, den Niederlanden, Spanien, Frankreich und Österreich.

 

Neben der kontinuierlichen Zusammenarbeit mit ihrem Principal Conductor tritt die Basel Sinfonietta mit renommierten Gastdirigenten wie Stefan Asbury, Fabrice Bollon, Dennis Russel Davies, Howard Griffiths, Jonathan Stockhammer, Jürg Wyttenbach und Mario Venzago auf.

 

International renommierte Solisten wie Laurie Anderson, Patricia Kopatchinskaja, Carolin Widmann, Mischa Maisky, Sol Gabetta, Thomas Demenga, Teo Gehorghiu oder Jörg Widmann schätzen die befruchtende Zusammenarbeit mit der Basel Sinfonietta.

 

Zu den regelmässigen Engagement-Partnern der Basel Sinfonietta gehören das Theater Basel, das Grand Théâtre de Genève, das Internationale Opernstudio Zürich, Culturescapes, KlangBasel, ZeitRäume Basel, das Jazzfestival Basel oder der Basler Bach-Chor.

 

Der breit abgestützte Förderverein der Basel Sinfonietta mit seinen rund 400 Mitgliedern unterstützt das Orchester sowohl finanziell wie auch ideell. Präsident des Fördervereins ist der Baselbieter Unternehmer und Landrat Sven Inäbnit.

 

Die Basel Sinfonietta wird u.a. durch die Kantone Basel-Stadt und Basel-Land unterstützt.