Newsletter

5. Abo-Konzert:
Schmelzender Schnee

Basel, Volkshaus
So 06. Mai 2018, 19 UHR
Tickets

Marius Neset Schweizer Erstaufführung

Snowmelt (2015)

Geoffrey Paterson Dirigent

Geoffrey Paterson studierte Komposition und Dirigieren an der Cambridge University und an der Royal Scottish Academy of Music and Drama. Er arbeitet regelmäßig am Royal Opera House Covent Garden in London, wo er Opern wie Massenets Le Portrait de Manon, Julian Grants Hot House, Julian Philips’ How the Whale Became und Søren Nils Eichbergs Glare dirigierte. Weitere Engagements führten ihn an Häuser wie die Opera North in Leeds und das Königlich Dänische Theater in Kopenhagen sowie an das Iford Arts Festival. Zudem assistierte er Dirigenten wie Kirill Petrenko, Antonio Pappano, Mark Elder, Andris Nelsons und Daniele Gatti und dirigierte Orchester wie die Manchester Camerata, die Hamburger Symphoniker, die London Sinfonietta und das Scottish Chamber Orchestra.

Marius Neset Saxofon

Kaum ein junger europäischer Jazzmusiker sorgte in den letzten Jahren international für mehr Aufsehen und schier ungläubiges Staunen bei Presse und Publikum, als der 1986 geborene norwegische Saxofonist Marius Neset.

 

Wer seine gefeierten Auftritten auf dem Jazzfest Berlin, der Jazzwoche Burghausen, dem JazzBaltica Festival (im Duo mit Michael Wollny) und zuletzt in der Kölner Philharmonie erlebte, stellte erstaunt fest: «Was Marius Neset am Saxofon macht, ist nichts anderes als der Schritt in eine neue Dimension dieses Instruments.» (Süddeutsche Zeitung)

 

Davon sind auch britische Medien überzeugt. Der Telegraph spricht von einem «Wunder». Der Guardian zählt Neset zu den aktuell größten Entdeckungen des Jazz, mit «der Kraft eines Michael Breckers und der Raffinesse eines Jan Garbarek.»

Ivo Neame Klavier

Der britische Pianist, Komponist und Multi-Instrumentalist Ivo Neame studierte an der King's School in Canterbury anschliessend an der Royal Academy of Music in London.

 

Mit seinem eigenen Trio tritt er regelmässig an Jazzfestivals und in Clubs wie dem Ronnie Scott's Jazz Club und dem Vortex Jazz Club auf.

 

Ivo Neames leitet ein eigenes Quartet; ausserdem gehört er dem Londoner Loop Collective an.

Frans Petter Eldh Kontrabass

Der schwedische Bassist Frans Petter Eldh wurde in Gothenburg geboren.

 

Drei Ereignisse haben seine musikalische Karriere nachhaltig geprägt:

 

Als er neun Jahre alt war, kaufte er sich sein erstes Hip-Hop-Album: «Dr. Dre – The Chronic».

 

Mit 13 Jahren erwarb er seine erste Aufnahme mit «extremer» Improvisation: ein Sammelalbum von Charlie Parker.

 

Nachdem er eine Woche lang nichts anderem als dem vielschichtigen Sound von Charlie Parker gelauscht hatte, hörte er Peter Brötzmann live spielen.

Anton Eger Schlagzeug

Der norwegisch-schwedische Schlagzeuger Anton Eger wurde 1980 geboren.

 

Er studierte am Copenhagen Rhythmic Music Conservatory bei Django Bates. Als Mitglied des skandinavischen Quintetts JazzKamikazie hat er mehrere Alben veröffentlich und tritt nicht nur regelmässig an Jazzfestivals wie dem Kongsberg Jazzfestival, North Sea Jazz Festival oder Rochester Jazz Festival auf, sondern auch an der Eörffnung des Rio Carnival in Rio de Janeiro.


Zusammen mit dem Kontrabassisten Jasper Høiby und dem Pianisten/Saxofonisten Ivo Neame bildet Anton Eger das Trio Phronesis.